Ein neuer philosophischer Zugang zur menschlichen Natur – wie sie wirklich funktioniert und was sie beeinflusst

In seinem Buch „Emotional Amoral Egoism: A Neurophilosophical Theory of Human Nature and its Universal Security Implications“ legt der Autor Nayef RE Al-Rodhan eloquent seinen neuen philosophischen Ansatz zur Funktionsweise der menschlichen Natur dar. Im Zentrum seines Ansatzes steht die menschliche Natur als prädisponierte tabula rasa, ein deutlicher Unterschied zu früheren Ansätzen wie Rousseau, der den Menschen als von Natur aus gut ansah, oder Hobbes, der menschliches Handeln allein vom Instinkt getrieben sah.

Im Gegensatz zu diesen früheren Philosophien präsentiert Al-Rodhan einen differenzierteren Blick auf die menschliche Natur. Seine Ansicht ist eine Mischung aus menschlichem Instinkt und Umweltfaktoren, die unsere Entscheidungen über die zu ergreifenden Maßnahmen ausmachen. Aufgrund dieser gemischten Sichtweise ist der Hintergrundabschnitt, der die Grundlagen seiner Philosophie erforscht und enthüllt, anspruchsvoller, da er traditionelle philosophische Aussagen mit einem grundlegenden wissenschaftlichen Diskurs verbindet.

Was ist also die veranlagte tabula rasa, von der Al-Rodhan spricht? Mit diesem Begriff ist es recht einfach zu erklären, wie genetische Veranlagung und Umwelt zusammenwirken, um unsere Natur zu formen und unser Handeln zu leiten. Tabula rasa bedeutete früher eine saubere Schiefertafel, einen Geist oder die Offenheit für äußere Einflüsse als Führung. Al-Rodhan lehnt diese Sicht der menschlichen Natur ab und argumentiert, dass die Umwelt, obwohl sie immer noch einen Platz in unserem Entscheidungsbaum hat, ihren Einfluss durch die Genetik begrenzt hat. Wir werden mit einer genetischen Ausstattung geboren, die wir nicht ändern, sondern nur modifizieren können. Genetische Faktoren werden bis zu einem gewissen Grad unser Handeln beeinflussen, unsere Instinkte formen und die Einflüsse der Umwelt begrenzen.

Um seine Philosophie zu erklären, untersucht Al-Rodhan daher eingehend sowohl die traditionelle philosophische Geschichte, die in einem Hintergrundkapitel schön präsentiert wird, um den Leser auf den neuesten Stand zu bringen, als auch die grundlegende Genetik. Der Leser erhält alle notwendigen Informationen, um die Philosophie zu verstehen, aber das Buch wird den Leser herausfordern, die Philosophie, aber auch die Wissenschaft zu verstehen. Als solches ist es eine Abkehr von traditionellen Philosophiebüchern.

Um die Frage zu beantworten, ob wir von Natur aus gut sind oder durch Analyse lernen, gut zu sein, argumentiert der Autor, dass der Mensch je nach Situation entweder sein kann. Er argumentiert, dass wir von Eigeninteresse angetrieben werden, durch die genetische Ausstattung begrenzt sind und dass Entscheidungen eher auf Emotionen als auf rationalem Denken basieren.

Wenn der Einzelne so handelt und Entscheidungen trifft, was sind die Implikationen für unser Zusammenleben und lassen sich aus dieser Analyse Lehren für die Vermeidung internationaler Konflikte ableiten? Der Autor widmet dieser Frage den letzten Teil seines Buches und stellt eine Theorie vor, die die Bedeutung der Gewährleistung der grundlegenden Menschenrechte für alle als Mittel zur Begrenzung der traditionellen Konfliktursachen betont. In seiner Theorie würden grundlegende Menschenrechte den Zugang zu Nahrung und Unterkunft für alle beinhalten, was in einigen Regionen der Welt sicherlich eine Herausforderung darstellt. Ich finde, dass dieser Teil des Buches den innovativsten Teil des Buches darstellt. Die Theorie, dass ein besseres Verständnis der menschlichen Natur zu einer Verringerung von Konflikten führen kann, impliziert, dass traditionelle Mittel zur Suche nach Frieden und Koexistenz zum Scheitern verurteilt sind, da sie die Ursachen von Konflikten nicht angehen. Dieses Buch bietet sicherlich genügend Raum für Diskussionen. Um dieses Buch, insbesondere die Sichtweise des Autors zu Konflikten und wie man ein friedliches Zusammenleben erreichen kann, vollständig zu würdigen, muss der Leser die ersten Kapitel des Buches sorgfältig lesen, um die vom Autor vorgeschlagene Theorie über die menschliche Natur vollständig zu verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.